"Der Zeitfresser" Illustration zum Blogartikel über Zeitmanagement. Abbildung einer Dompteurin und einesZirkuslöwen. Der Zirkuslöwe sitzt auf einem Podest, das eigentlich eine Uhr ist. Zwei Zahlenringe, die die Zahlen 1-60 enthalten, umzingeln beide Figuren. Hast du manchmal das Gefühl, dass die Zeit gegen dir läuft oder von einem Untier gefressen wird? Oder hast du, wie die Dompteurin alles im Griff?

Sag, wohin geht die Zeit? Meine 3 Zeitmanagement Tipps

Wohin geht die Zeit, wenn die Zeit vergeht?

Zeitmanagement in dem Hyperzeitalter

Wohin geht die Zeit, wenn die Zeit vergeht? Versteckt sie sich in eine tiefe dunkle Höhle? Hört sie auf zu existieren? Oder häufen sich die verlorenen Minuten zusammen, damit etwas sinnvolles daraus entsteht?

Ich hoffe letzteres.

Aber woher weißt du, ob deine Zeit gut angelegt ist? Hast du jemals das Gefühl, dass du mehr Ideen als Zeit und mehr Aufgaben auf deiner To-Do-Liste als Stunden an einem Tag hast? Ist das ein gutes Gefühl oder ein Gefühl der Verzweiflung, dass deine Zeitmanagement etwas zu wünschen übrig lässt??

Manchmal beides.

Die Zeit kann ein widerspenstiger Löwe sein und du der Löwenbändiger. Es kann schnurren wie ein süßes kleines Kätzchen, ohne dass du etwas zu seinem Glück beiträgst.

Die Zeit ist relativ und ja, du, ich, wir alle haben alle nur dieselben 24 Stunden an einem Tag, es sei denn, du lebst auf einem anderen Planeten oder vielleicht in einem Raumschiff. Das wäre cool, weil dann du meinen Blog im All lesen würdest !

Von Geburt an zu spät fürs Leben?

Früher habe ich das gedacht.

Meine Mutter erwähnte einmal, dass ihr Frauenarzt mein Geburtsdatum auf Ende Mai geschätzt hatte… natürlich ist das ja Lichtjahre her. Aber der Juni ist mein Geburtsmonat … Ende Juni, um genau zu sein.

Doch ob du zu spät bist oder nicht, hat viel mit Organisation zu tun. Ich benutze drei Werkzeuge, um das kreative und das reale Chaos zu zähmen. Sie funktionieren am besten zusammen als Dreiergespann.

Zuerst musst du akzeptieren, dass das Universum es liebt, sich in Chaos aufzulösen. Das ist Physik – gegen Wissenschaft kommt man nicht an.

Als nächstes musst du auch definieren, was für dich am wichtigsten ist. Wo liegen deine Prioritäten? Und wenn du schon dabei bist, finde heraus, welche wiederkehrenden Ereignisse, wie die Zubereitung von Mahlzeiten, der Schulzeiten deiner Kinder, Verabredungen, Besprechungen und sogar deine eigene Selbst-Care, in deinen Tag integriert werden müssen.

Meine drei Zeitmanagement-Tools

Meine drei Tools kombinieren die Lektionen, die ich mit der Zeit gelernt habe. Ich verwende ein Bullet-Journal, das ich in Tap Forms archiviere.

Ich verwende meinen elektronischen Kalendar als Erinnerungs-App – zum Beispiel, dass es Zeit ist, die Arbeit zu stoppen und das Mittagessen fertig zu machen.

Ich benutze Tap Forms, über die ich ausführlich geschrieben habe und für die Brendan Duddridge mich kürzlich für seinen Newsletter interviewt hat. Tap Forms ist in seiner einfachsten Form eine Datenbank für IOS. Und in seiner großartigsten Form ein mächtiges Werkzeug, mit dem du fast alles in deinem Leben verwalten kannst, angefangen von deinem kleinen Unternehmen bis hin zu den Aufzeichnungen, wie viel Saatgut du im Garten ausgesät hast und erinnert dich daran, wann du das Gemüse ernten musst.

Zieht die Kreativität dich an?

gut! Dann abonniere meine Kreativnews und zieh kostenfreien Tipps und Infos aus deiner Inbox!

Die Angabe erfolgt freiwillig

Tyme 2

Es gibt ein Zeitmanagement Tool, worüber ich noch nicht geschrieben habe, eines, das ich auch täglich benutze. Es heißt Tyme 2 und wurde von Lars Gerckens entwickelt.

Ich liebe  diese App, die auf allen meinen Geräten läuft und synchronisiert wird. Es ist wirklich einfach einzurichten und zu verwenden. Für kleine Unternehmen oder sogar für Teams kannst du die Zeit erfassen, die du mit Arbeiten und auch mit Reisen verbracht hast. Für mich als freiberufliche Illustratorin ist die App ein Geschenk vom Himmel.

Ich verfolge meine Projekte damit. Das ist natürlich eine offensichtliche Antwort. Aber wenn du sie benutzt, kannst du auch die versteckten Zeitdiebe entdecken – diese hungrigen Löwen, die die Zeit verschlingen als wäre sie dicke Zebrafleischbrocken.

Tyme 2 Interface

Mit Tyme2 kannst du auf einem Blick sehen, wo du deine Zeit investiert hast
Mit Tyme2 kannst du auf einem Blick sehen, wo du deine Zeit investiert hast. Du kannst auch erkennen ob du die Kerze an beiden Enden zu häufig anzündist oder ob du dich verzettelt hast. Dann sind möglicherweise sehr lange Pausen in deiner Grafik "Pausen / Tag" zu sehen.

Zuhause bei der Arbeit

Vielleicht ist es dir bekannt, dass ich von zu Hause aus arbeite. Und in den Augen meiner Familie bin ich immer da. Ich bin diejenige, die kocht. Ich bin diejenige, die angerufen wurde, wenn meine Kinder in der Schule krank wurden. Ich bin diejenige, die alles fallen lassen musste, wenn jemand etwas brauchte. Und das nervte mich. Also begann ich, die Zeit zu nutzen, um die hungrigen, zeitfressenden Löwen aufzuspüren und festzustellen, wie viel Zeit meine Familie an einem durchschnittlichen Tag von mir benötigte.

Wissen stärkt

Dinge wie die Zubereitung von Mahlzeiten wurden einfacher einzuplanen. Aber um die Mittagszeit bin ich oft in „The Flow“, weshalb ich in meinem iCalendar einen täglichen Termin festgelegt habe, um mich ans Mittagessen zu erinnern.

Und zu wissen, wie lange ich gebraucht habe, um eine Illustration fertig zu stellen und mich um das Projektmanagement zu kümmern, stärkt mich auch. Wenn ich weiß, dass ich 4 Stunden für einen Rohentwurf brauche, 4 Stunden für die finale Illustration und 2 Stunden für die Abwicklung des Projekts brauche ist das simple Mathe: für das Projekt muss ich 10 Stunden einplanen.

Es sichert mir bei Vertragsverhandlungen zu, dass ich eine gute faktenbasierte Argumentationsposition habe.

Wenn du weißt, welchen Aufwand, du für ein Projekt benötigt hast, kannst du das nächste planen. Mit Tyme 2 kannst du Notizen in jeden Eintrag schreiben und auch exportieren.

Die Kreativen sind notorisch dafür bekannt, die Zeit sehr optimistisch einzuschätzen. Tyme 2 hält mich realistisch, ohne meinen Optimismus zu zerstören, indem ich mein Zeitbewusstsein schärfe.

60/40

Mein letzter Tipp ist keine App. Es ist die 60/40 Regel. Plan nur 60% deines Tages ein. Chaos – die unerwarteten Ereignissen und Herausforderungen – schleicht sich so oder so ein. Lass ihm also einen Stuhl frei. Schenk dir selbst 40% deines Tages, um die losen Enden zu fangen, die bei seinem Besuch deinen Tag zerschießen würden. Erwarte das Unerwartete und du wirst der beste Zeitzähmer aller Zeiten sein.